Die Gran Sabana - eine eindrucksvolle Landschaft

Die Gran Sabana gehört zu den ältesten Landschaftsformationen der Erde und zu einem der eindrucksvollsten Gebiete Südamerikas. Die auf einer riesigen Granitscholle, dem Guayanaschild, aufgelagerte Sandsteinschicht wurde im Laufe von Jahrmillionen von Wind und Wetter ausgewaschen und formte so eine Tafelberglandschaft von eigenartiger und einmaliger Schönheit. Die savannenähnlichen Hochebenen mit baumgesäumten, sauberen Flüssen und Palmenhainen wechseln sich mit tropischem Dschungel ab, aus dem sich die majestätischen Tafelberge, "Tepuis" genannt, erheben. Einige der Tepuis sind bis heute noch nie von Menschen betreten worden. Viele dieser steilwandigen Festungen liegen unter einer dichten Wolkendecke verborgen. Tepui heißt übersetzt "Haus der Götter". Die Tepuis stellen sich als riesige Tafelberge dar, die vor Milliarden von Jahren zusammen mit Teilen des afrikanischen Kontinentes, eine riesige Hochebene bildeten. Auf den Plateaus der Tafelberge konnte sich durch die Isolation von der tieferliegenden Außenwelt bis heute eine einzigartige Pflanzenwelt erhalten, die bei vielen Arten als endemisch zu bezeichnen ist.

  • 0
    • Filter View